Philosophie

Erhard Werner zu Hause

Philosophie





Ich wünsche jedem die rechte Einsicht in das Gute und
die Fähigkeit es in die Tat umzusetzen.



Nur so ein Gedanke

Beim Lernen ist es wie mit dem Gehen durch einen dunklen Raum. Man ertastet seine Umgebung, stößt sich an den Möbeln und findet freudig den Lichtschalter. Wenn das Zimmer erleuchtet ist, wird einem alles klar und man fragt sich, was eigentlich so schwierig war.
Zum Lernen gehört es, Irrwege in kauf zu nehmen und neu anzufangen. Eine neue Idee ergibt sich nicht durchs Abwarten, sie muss erarbeitet werden.
Der Beweis einer Behauptung dient der Kommunikation mit sich selbst und anderer Menschen. So überprüft auch die Gemeinschaft, ob ein Beweis richtig ist. Wichtig ist in der Beweisführung und der Kommunikation die exakte Definition der Begriffe.
Es mag in der Mathematik um Zahlen, Punkte, Geraden und Funktionen gehen, aber man könnte sie auch durch beliebiges ersetzen und es ginge denn nur noch um die formalen Zusammenhänge zwischen den Elementen.


Antike




Mittelalter




Neuzeit




Neueste Geschichte



Autor: Erhard Werner
erste Veröffentlichung der Homepage am Dienstag, den 22. April 2008
letzte Ă„nderung dieser Internetseite am Mo 3. Aug 2009